In einer gemeinsamen Erklärung “„Flucht und Migration nicht instrumentalisieren! Erwartungen an die Parteien im rheinland-pfälzischen Landtagswahlkampf”“ fordern die drei Evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz sowie sieben weitere Organisationen und Verbände, die mit dem Themenfeld “Flucht und Migration” verbundenen Fragestellungen in der politischen Auseinandersetzung sensibel und angemessen zu diskutieren.

14. Juli 2015: Flucht und Migration nicht instrumentalisieren! Erwartungen an die Parteien im rheinland-pfälzischen Landtagswahlkampf